Acht-Bett-Zimmer und Hagebuttentee sind passé

28. April 2011 | Von | Kategorie: Schleswig-Holstein

In Sylts Jugendherbergen genießen Gäste höchsten Komfort, inspirierende Begegnungen und unvergessliche Naturerlebnisse

In Sylts sonnigem Süden, im naturgewaltigen Norden oder mitten im Herzen der Insel laden die Jugendherbergen Hörnum, List und Westerland zu großen Ferien und zur kleinen Auszeit zwischendurch ein. Acht-Bett-Zimmer und der berühmte Hagebuttentee sind hier längst passé: Alle drei Häuser bieten ihren Gästen neben Mehrbettzimmern auch Zwei- bis Vierbettzimmer mit eigener Dusche / WC an, verwöhnen mit reichhaltigen Frühstücks- und Abendbüffets und bestechen mit einmaliger Lage. Hörnum im Süden der Insel ist gleich von drei Seiten von der Nordsee umspült, die Jugendherberge Westerland hat sogar einen privaten Zugang zum kilometerlangen Sandstrand und die Jugendherberge List bietet hoch im Norden zwischen Brandung und Wattenmeer einzigartige Naturerlebnisse.

Jugendherberge „Dikjen Deel“ in Westerland – Eigener Strandzugang und Zeltplatz für Minderjährige im Herzen Sylts

Fünf bunte Möwen begrüßen die Ankömmlinge in der Jugendherberge Westerland. Die Skulpturen einer Berliner Künstlerin wurden von Sylter Schülern fröhlich bemalt und stehen nun am Eingang von Sylts jüngster Herberge Spalier. Die Sylttypischen Holzstege, die durch die Dünen führen, finden sich in dem Holzhaus aus skandinavischer Lärche wieder, das 2004 neu erbaut und 2008 erweitert wurde. Hier laden lichtdurchflutete Tagesräume und freundliche Zimmer mit Blick in die Dünen zur Auszeit am Meer ein. Minderjährige haben hier Inselweit die einzige Möglichkeit, ohne Erziehungsberechtigte große Zeltabenteuer zu erleben. Eltern können dennoch beruhigt sein, befindet sich der Zeltplatz doch direkt unter den wachsamen Augen des Herbergsvaters und für eine ausgewogene Ernährung sorgen drei Mahlzeiten pro Tag, die im Übernachtungspreis inbegriffen sind. Auf der glamourösen Nordseeinsel kommt es schon mal vor, dass Damen im Pelzmantel an der Rezeption fragen, ob es auch einen Pool gäbe. Den kann die Jugendherberge bei allem Komfort nicht bieten – dafür aber einen privaten Strandzugang  zu feinsandigem Sand und vielen Quadratkilometern Nordsee, im Sommer von Herbergseigenen Rettungsschwimmern bewacht. Darauf, dass die Dünen nicht abseits der Wege betreten werden, passen die Dünenwächter auf – fantasievolle Figuren aus Strandgut und Holz, die von Sylter Schülern gestaltet wurden und anstelle eines Zauns die Natur vor Eindringlingen schützen. Die Nordsee findet sich auch im Haus wieder – über der Rezeption schwebt ein riesiges Stück Treibholz, das am Sylter Strand angespült wurde. Nur vier Kilometer sind es am Strand entlang in die Inselhauptstadt Westerland mit zahlreichen Lokalen und Geschäften, dem Aquarium, Freizeitbad Sylter Welle und vielem mehr – ein beliebtes Urlaubsdomizil für Familien in den Oster-, Sommer- und Herbstferien. Entsprechend begehrt sind die Unterkünfte in den Sommerferien und eine frühzeitige Buchung wird empfohlen. Die hellen Tagungsräume können auch für private Feiern gemietet werden und bei Junggesellen und Junggesellinnen steht die gemütliche Herberge mit der zentralen Lage für Abschiedsfeiern ebenfalls hoch im Kurs.
Die Jugendherberge ist ganzjährig geöffnet mit Ausnahme vom 20. Dezember 2011 bis 2. Januar 2012.
Jugendherberge Westerland „Dikjen Deel“, Fischerweg 36 – 40, 25980 Sylt / Westerland, Tel. 04651/8357825, jh-westerland@djh.dewww.jugendherberge.de/jh/westerland

Die Jugendherberge „Mövenberg“ lädt in den naturgewaltigen Norden Sylts ein
Ganz oben im Norden der Insel, mitten im Naturschutzgebiet zwischen Brandung und Wattenmeer, empfängt Sylts größte Jugendherberge ihre Gäste. Die drei Häuser „Kalle Blomquist“, „Nils Holgerson“ und „Peter Pan“ haben insgesamt 330 Betten – unpersönlich geht es in den Lister Dünen trotzdem nie zu. Viele Stammgäste treffen alljährlich in den Ferien ein, zwischen den Gästen werden oft generationenübergreifende Freundschaften geschlossen – nicht selten passen ältere Reisende auf kleine Gäste auf, deren Eltern sich für einen abendlichen Ausflug zu „Gosch“ im Lister Hafen kinderfrei nehmen. Wer einmal in der Jugendherberge List war, kommt häufig wieder. Das gilt für Gäste und Mitarbeiter gleichermaßen: Ein Zivildienstleistender ist gleich geblieben und seit 14 Jahren in der Herberge tätig, ein anderer Zivi hat sich mit der kunstvollen Graffiti-Gestaltung der Billard- und Tischtennisräume verewigt. Und Liebe geht bekanntlich auch durch den Magen: Die Gäste der Lister Jugendherberge sind begeistert von den vielseitigen Mahlzeiten, Morgens und Abends treffen sich alle an den reichhaltigen Büffets im Haupthaus „Nis Puk“ – benannt nach dem friesischen Küchengeist, der sein Unwesen treibt, sollte einmal keine Grütze für ihn vor dem Haus aufgestellt sein.
Rund um die Häuser ist viel Platz zum Spielen und Toben, Gruppen und Schulklassen stehen zahlreiche Tagesräume zur Verfügung. Der von Rettungsschwimmern des DLRG bewachte Strand ist in nur 15 Minuten zu Fuß erreichbar, zum Lister Hafen führt ein gut 30minütiger, schöner Spazierweg über den Deich entlang des Wattenmeeres. In den Sommermonaten sorgt eine gute Busanbindung für den schnellen Transfers. Am Lister Hafen können Gäste an Bord eines Ausflugsschiffes zu den Seehundbänken gehen, im neuen „Erlebniszentrum Naturgewalten Sylt“ die Geheimnisse des Küstenlebens erforschen oder die berühmten Fischspezialitäten von Gosch genießen.
Die Jugendherberge „Mövenberg“ bietet ihren Gästen alle Zimmer- und Ausstattungstypen an. Aufgrund der großen Nachfrage stehen seit zwei Jahren auch Zimmer mit eigener Dusche / WC zur Verfügung.
Die Jugendherberge ist von März bis Ende Oktober geöffnet.
Jugendherberge „Mövenberg“, 25992 List / Sylt, Tel. 04651/870397, jh-list@djh.dewww.jugendherberge.de/jh/list

Ein Zimmer im Aussicht im sonnigen Süden Sylts
Auch der hohe Norden hat einen Süden: Hörnum ist an drei Seiten von der Nordsee umschlossen, kilometerlanger Strand lädt zum Sonnen und Toben ein und an der Wattseite warten Abenteuer auf dem Meeresgrund. Die Jugendherberge Hörnum liegt mitten in diesem Urlaubsparadies und bietet ihren Gästen einzigartige Ausblicke: Bewohner des begehrten Zweibettzimmers mit Parkett und Doppelmatratze blicken direkt auf den Golfplatz und den Hörnumer Leuchtturm.
Billardtisch und Kicker können gegen Gebühr genutzt werden, eine Tischtennisplatte lädt zum gemeinsamen Spielen ein und im Keller stehen außerdem eine Waschmaschine und ein Wäschetrockner bereit – ein Service, der besonders von Familien gern in Anspruch genommen wird.
Muscheln und maritime Motive erinnern überall in den hellen, freundlichen Räumen an die nahe Nordsee. Die Gäste – darunter viele, die immer wieder kommen – genießen die Ruhe in den Dünen Hörnums, das freundliche Personal und die kurzen Wege zur Brandungs- und Wattenmeerseite. In nur zehn Minuten sind Nordsee und Watt erreichbar, im Ort gibt es Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. Im Nationalpark Infozentrum der Schutzstation Wattenmeer erfahren kleine und große Besucher Spannendes über das Leben im Watt und können mit den Bewohnern der Meerwasseraquarien sogar auf Tuchfühlung gehen.
Für Familien bieten das nahe Meer und die abwechslungsreichen Programme der Sylter Kurverwaltung zahlreiche Freizeitabenteuer. Schulklassen können maritime Pauschalprogramme inklusive Wattwanderung, Schiffstour zu den Seehundbänken oder einer Nachbarinsel, Inselrundfahrt und Radtour buchen. Gruppen können sich abends zum gemütlichen Grillabend treffen, das Grillgut wird von der Jugendherberge gestellt.
Die Jugendherberge Hörnum ist von März bis Anfang November geöffnet.
Jugendherberge Hörnum, Friesenplatz 2, 25997 Hörnum / Sylt, Tel. 04651/880294, jh-hoernum@djh.de,www.jugendherberge.de/jh/hoernum

Der Aufenthalt in allen Sylter Jugendherbergen ist ab der zweiten Nacht inklusive Vollpension mit Frühstück, Lunchpaket und warmen Abendessen. Die Übernachtung für eine Nacht mit Frühstück ist buchbar ab 19,70 Euro, ab zwei Nächte inklusive Vollverpflegung  ab 26 Euro. Die Preise variieren je nach Zimmerkategorie und Alter der Gäste. Jeder Gast, der in einer Jugendherberge übernachten möchte, muss Mitglied des Deutschen Jungendherbergswerkes oder eines anderen nationalen Jugendherbergsverbandes sein. Mitgliedskarten können vor Ort erworben werden.
Für die Sommerferien empfiehlt sich in allen drei Häusern eine frühzeitige Buchung.

Informationen zu diesen und allen weiteren Jugendherbergen im Land zwischen den Meeren sind erhältlich  beim Deutschen Jugendherbergswerk Landesverband Nordmark e. V., Rennbahnstraße 100, 22111 Hamburg, Tel. 040-655995-66 und -77, service-nordmark@djh.dewww.jugendherberge.de/nordmark

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Schlagworte: , , , , , ,

Kommentare sind geschlossen