Anleitung zum Müßiggang in Schleswig-Holstein: Einfach mal abschalten

30. Dezember 2011 | Von | Kategorie: Schleswig-Holstein

www.unerreichbar-in-sh.de

Einfach mal gar nichts tun, offline sein, abhängen und die Seele baumeln lassen – das wünschen sich alle.

Cover „Müßiggang in Schleswig-Holstein“ / MakS

Cover „Müßiggang in Schleswig-Holstein“ / MakS

Doch die meisten Menschen hetzen gestresst durch den Tag und können im Zeitalter der ständigen Erreichbarkeit nicht abschalten. Stattdessen platzt ihr Terminkalender aus allen Nähten: Job, Meetings, Geschäftsreisen – und Freunde und Familie dürfen auch nicht zu kurz kommen. Für alles ist Zeit, nur für das eigene Wohlgefühl nicht. Doch damit ist jetzt Schluss, das Zauberwort heißt Müßiggang in Schleswig-Holstein! Hier ist die Leichtigkeit des Seins zu Hause – mal ganz ohne iPhone, Twitter und PowerPoint.

Die vierzehn Mitgliedsstädte der Marketingkooperation Städte Schleswig-Holstein (MakS) helfen urlaubsreifen Vertretern der Hochgeschwindigkeitsgeneration mit ihrer Kampagne unter dem Motto „Müßiggang in Schleswig-Holstein“ beim süßen Nichtstun. Sie geben eine Anleitung zum perfekten Lustwandeln in Ahrensburg, Bad Bramstedt, Bad Segeberg, Flensburg, Friedrichstadt, Glückstadt, Husum, Itzehoe, Kiel, Lübeck, Mölln, Neumünster, Norderstedt und Plön. 

Die mit viel Einfühlungsvermögen entwickelten Antistressrituale und Pauschalen laden zum herrlichen Nichtstun ein. Die einzige „Zielvereinbarung“ lautet: Abtauchen – und zwar ganz ohne Telefonkonferenz und Terminkalender. So können Zeitgeschädigte in Bad Segeberg in den Müßiggang zurückschalten, wenn sie sich auf dem Archehof tierisch erholen. Mal gar keinen Plan haben und einfach nur glücklich sein – das ist das Schönste, was man in Glückstadt erleben kann. Und damit dabei nichts schief geht, gibt es einen ganz persönlichen „Ruhestifter“, der einfühlsam in die Kunst des Müßiggangs einführt. Landgang für Seele und Geist bietet Kiel mit der Nase im Wind und einem Segeltörn als Offline-Garantie. Mal in Ruhe alle Fünfe gerade sein lassen, kann man beim Abschalten in Lübeck. Einfach den Abwesenheitsassistenten aktivieren und durch die schöne Altstadt bummeln oder mit dem Hausboot auf der Wakenitz, dem Amazonas des Nordens, herumschippern. Herrlich!

Wer auch davon träumt, einfach mal jenseits der Datenautobahn abzuhängen, Schafe auf dem Deich zu zählen oder die Kirche im Dorf zu lassen, der sollte unbedingt die Anleitung für glückliche Müßiggänger unter www.unerreichbar-in-sh.de lesen, um „seinen“ Weg zum süßen Nichtstun in Schleswig-Holstein zu finden.

Tipp: Für die perfekte Einstimmung auf die geplante Entschleunigung hat die MakS in Zusammenarbeit mit dem Wachholtz-Verlag das Buch „Müßiggang in Schleswig-Holstein“ von Sylvia Schneider herausgegeben, das für 14,80 Euro im Buchhandel erhältlich ist. Neben ihren Erläuterungen zum Müßiggang und vielen kleinen Geheimtipps empfiehlt die Autorin komplett buchbare Müßiggang-Programme der MakS-Städte, die dabei helfen sollen, sich aus der Hektik des Alltags zu befreien.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentare sind geschlossen