Attraktionen für den Winterurlaub in Niedersachsen

15. November 2013 | Von | Kategorie: Niedersachsen

Skispaß am Wurmberg und Wellness auf Spiekeroog

Zum Start in die Wintersaison ist Niedersachsen um zwei Ausflugsziele reicher: Das Skigebiet am Wurmberg, Niedersachsens höchstem Berg, wurde für rund zwölf Millionen Euro ausgebaut und lockt Wintersportfans mit steilen Skipisten, langen Rodelstrecken und Snow-Tubing. Das neue Inselbad & DünenSpa auf Spiekeroog öffnet Ende November 2013 seine Türen mit einem Angebot aus Schwimmen, Saunieren und Nordsee-Spa.

Ausbau des Skigebietes am Wurmberg – Größtes alpines Skigebiet in Norddeutschland

Winterpanorama vom 971 Meter hohen Wurmberg im Harz © Markus Untergassmeier

Sobald die Temperaturen unter minus drei Grad sinken, werden die einhundert Schneeerzeuger am Wurmberg den Betrieb aufnehmen und den höchsten niedersächsischen Berg innerhalb von 72 Stunden in ein alpines Skigebiet verwandeln. Geplant ist der Start am ersten Dezemberwochenende 2013. Rund zwölf Millionen Euro wurden in den letzten beiden Jahren in die Modernisierung und Erweiterung der Infrastruktur investiert. Herausgekommen sind neue Pisten, ein neuer Vierersessellift und ein neuer Bergsee, der das Wasser für die Schneekanonen zur Verfügung stellt, damit der Schnee ohne Zusätze produziert wird. 4.500 Skifahrer können sich zukünftig gleichzeitig auf den 13 Kilometern Skipisten tummeln. Paradestück ist der neue Sonnenhang, der zu schnellen Carvingschwüngen einlädt, wie auch zum gemütlichen Schwingen und Snowboarden. Mutige dürfen sich auf die neue, steilste Skipiste nördlich der Alpen freuen: der Hexenritt mit einer Neigung von bis zu 60 Prozent. 1,5 Kilometer Rodelspaß und ein 0,2 Kilometer langer Tubinghang stehen allen zur Verfügung, die nicht auf den Brettern stehen. Geplant sind 100 Tage lang Schneevergnügen auf Niedersachsens höchstem Berg. www.wurmberg-seilbahn.de

InselBad & DünenSpa ab Ende November 2013Neue Wellnesswelt auf Spiekeroog
Ende November 2013 eröffnet das neue InselBad & DünenSpa auf der ostfriesischen Inseln Spiekeroog, wofür das ehemalige Bad „Schwimmdock“ zwölf Monate komplett umgebaut wurde. Zum bestehenden Meerwasserschwimmbecken wurde ein 35 Grad warmes Süßwasserbecken für Kinder gebaut sowie die Saunalandschaft deutlich vergrößert. Im neuen Wellness-Bereich werden Anwendungen mit Heilmitteln aus der Nordsee angeboten. Mit einem Blick über die Dünenlandschaft der ostfriesischen Insel lassen sich auch bei einer steifen Brise die Insel und das Wattenmeer erleben. Mehr als 5 Millionen Euro wurden in die Umbaumaßnahmen investiert. www.spiekeroog.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Schlagworte: ,

Kommentare sind geschlossen