Ausstellung über den Gründer der Porzellanmanufaktur Fürstenberg

20. März 2013 | Von | Kategorie: Nordd. Tiefland

Das Museum im Schloss der Porzellanmanufaktur Fürstenberg widmet sich 2013 den eigenen Ursprüngen.

Fürstenberg Schlossensemble © Porzellanmanufaktur Fürstenberg

Vom 23. März bis 6. Oktober 2013 entführt die Ausstellung „Carl 300“ in das Leben von Herzog Carl I., dem Gründer der Porzellanmanufaktur Fürstenberg. Herzog Carl I. von Braunschweig Wolfenbüttel (1713-1780) gehört zu jenen Landesvätern seiner Zeit, die sich besonders darum verdient gemacht haben, ihre Untertanen mit ausreichend Nahrung, Gesundheit und Reichtum zu versorgen. Aus Anlass seines 300. Geburtstages widmet die Porzellanmanufaktur Fürstenberg ihrem Gründer Herzog Carl. I. nun eine eigene Ausstellung. Anschaulich und unterhaltsam wird seine Wirtschaftspolitik im seinerzeit „Weserdistrict“ genannten Landkreis Holzminden vorgestellt. Die Gäste erfahren, wie man vor 250 Jahren den Menschen im armen Weserbergland ein besseres Leben zu sichern versuchte und wer eigentlich die Idee hatte, im Solling Porzellan herzustellen.

Information

Porzellanmanufaktur Fürstenberg GmbH, Meinbrexener Straße 2, 37699 Fürstenberg, Tel: 05271 / 401-161, Fax: 05271 / 401-100, E-Mail: info@fuerstenberg-porzellan.com, www.fuerstenberg-porzellan.com

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Schlagworte: , , , , ,

Kommentare sind geschlossen