„de Albertha“ immer im Blick

24. Dezember 2012 | Von | Kategorie: Nordd. Tiefland

Abenteuer-Radtour entlang des Dortmund-Ems-Kanals für die ganze Familie mit Übernachtungen auf dem Traditionssegler

Am 15. März 2013 macht das 120 Jahre alte Segelschiff „de Albertha“ im Dortmunder Hafen die Leinen los, um in einer Woche auf dem Dortmund-Ems-Kanal unter 178 Eisenbahn-, Straßen- und Wegebrücken hinwegzugleiten und 15 Schleusen zu passieren, bis es das ostfriesische Leer kurz vor der Nordsee erreicht. Begleitet wird es von 24 Urlaubern, die tagsüber entlang der Wasserstraße ebenfalls Richtung Nordsee radeln und dabei Zeit genug haben, um die Sehenswürdigkeiten am Wegesrand zu besichtigen wie die Städte Münster und Rheine, die imposante Meyer Werft in Papenburg oder das Teemuseum in Leer.

Zusammen mit der Schiffsmannschaft essen die Gäste Abends an Bord und lassen den Tag Revue passieren. Die Nacht verbringen sie in einfachen, sauberen Kabinen, um am nächsten Tag ausgeruht zur nächsten Radetappe zwischen 40 und 55 Kilometern Länge zu starten.

Emsland - Radfahrer enlang des Dortmund-Ems-Kanals © www.emsland.com

Die Übernachtung auf dem charaktervollen Schiff ist ein Abenteuer für die ganze Familie.  Die einwöchige Reise kostet für zwei Erwachsene und zwei Kinder bis 14 Jahren in einer Vierbettkabine insgesamt 1.190 € inklusive Frühstück, Abendessen sowie Lunchpaketen, Gepäcktransfer und Radwanderkarte. Sonst kostet die Reise bei gleichen Leistungen je nach Zimmerkategorie ab 395 Euro pro Person, buchbar bei der Emsland Touristik telefonisch unter 05931-442266 oder www.emsland.com.

Im Herbst 2013 kehrt „de Albertha“ von der Nordsee wieder zurück in ihren Heimathafen in Dortmund. Dann findet die Reise mit dem rustikalen Traditionssegler vom 21. bis 28. Oktober 2013 statt.

Das Emsland
erstreckt sich über 2.880 Quadratkilometer von der nordrhein-westfälischen Landesgrenze bei Rheine bis zur Grenze Ostfrieslands bei Papenburg und ist damit flächenmäßig größer als das Bundesland Saarland.  Der Landkreis bietet mit über 3.500 Kilometern ein ausgeprägtes Radwegenetz entlang der Flussläufe von Ems und Hase, Moore und Wälder, aber auch zahlreiche Bauern- und Ferienhöfe, die als
besonders familienfreundlich zertifiziert sind.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Schlagworte: , , , , , , , ,

Kommentare sind geschlossen