Der Meister und seine Muse

26. Januar 2014 | Von | Kategorie: Bremen

Picasso-Ausstellung der Bremer Kunsthalle

Kunsthalle Bremen – Picasso-Ausstellung „Sylvette David 2013“ © Isabel Coulton

Mit spektakulären Sonderausstellungen beweist die Kunsthalle Bremen regelmäßig überregionale Strahlkraft. Neuester Coup: Die Ausstellung „Sylvette, Sylvette, Sylvette. Picasso und das Modell“ zeigt vom 22. Februar bis 22. Juni 2014 erstmalig seit seiner Entstehung den Sylvette-Zyklus des weltberühmten Künstlers Pablo Picasso. Seine südfranzösische Muse Sylvette David inspirierte ihn in den 50er-Jahren des 20. Jahrhunderts zu zahlreichen Zeichnungen, Gemälden, Skulpturen und Keramiken, die im Rahmen dieser Ausstellung in Bremen gezeigt werden. Einige der ausgestellten Werke aus Privatsammlungen sind erstmals der Öffentlichkeit zugänglich.

Ästhetisches Neuland

Im Zentrum der vielseitigen Werkgruppe mit rund 60 Arbeiten steht die Porträtserie der Sylvette David. Die natürliche wie anmutige junge Schönheit verkörperte perfekt das sich wandelnde Frauenbild der 50er-Jahre. Eines der Öl-Porträts von ihr mit dem Titel „Sylvette, 3. Mai 1954“ gehört seit knapp 60 Jahren zum festen Bestand der Bremer Kunsthalle. Für die Sonderausstellung wurden Leihgaben aus internationalen Museen und Privatsammlungen zusammengetragen, die Picassos Auseinandersetzung mit dem komplexen Thema Maler und Modell bezeugen. Der Maler experimentierte mit verschiedenen Techniken und Stilrichtungen, schuf realistische wie abstrakt-kubistische Darstellungen der damals 19-Jährigen. Wie bei dem weltberühmten Antikriegs-Gemälde Guernica, nutzte Picasso auch beim Sylvette-Zyklus teilweise die Grisailletechnik, eine besondere skulpturale Effekte erzielende Malerei in Graustufen. Mit seinen bemalten Faltplastiken beschritt der Ausnahmekünstler technisches und ästhetisches Neuland: Die Verbindung von Skulptur und Malerei hebt die Grenzen zwischen den Gattungen auf und markiert eine neue skulpturale Entwicklung.

Nähere Informationen

Kunsthalle Bremen
Am Wall 207

28195 Bremen
Tel. 0421 329 08-0
info@kunsthalle-bremen.de
www.kunsthalle-bremen.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Schlagworte: , , ,

Kommentare sind geschlossen