Ein Tag rund um den „Kult-Burger“ des Nordens

28. April 2014 | Von | Kategorie: Schleswig-Holstein

Am 3. Mai 2014 lädt die schleswig-holsteinische Ostseeküste zum Weltfischbrötchentag.

Am Weltfischbrötchentag gibt es eine Vielzahl von Veranstaltungen rund um die norddeutsche Köstlichkeit.© www.ostsee-schleswig-holstein.de

Heikendorf feiert das wohl leckerste Brötchen des Nordens am Möltenorter Hafen. Hier können die Besucher spannende Besichtigungstouren auf dem Feuerschiff unternehmen, Fischernetze flicken und Knoten knüpfen, beim „Schatztauchen“ Preise gewinnen sowie beim Malwettbewerb „Ich und mein Fischbrötchen“ ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Zur Stärkung wird ein abwechslungsreiches Drei-Gänge Menü nach dem „Running-Dinner-Prinzip“ angeboten, bei dem Vorspeise, Hauptgang und Dessert in verschiedenen Lokalitäten serviert werden.

In Dahme können sich die Gäste auf die Suche nach ihrem Lieblingsfischbrötchen machen und im Rahmen einer Rallye für jedes Fischbrötchen einen Stempel im Fischbrötchen-Gastro-Pass sammeln. Für jeden vollständig abgestempelten Pass gibt es ein kleines Präsent und unter allen Teilnehmern wird ein Wellenessgutschein für das StrandSPA verlost. Außerdem wird auch für den wohltätigen Zweck gesammelt: Für jedes verkaufte Fischbrötchen gehen 50 Cent direkt an die Organisation „Lübeck-Hilfe für krebskranke Kinder e.V.“.

Auf Fehmarn gibt es für die Fisch-Gourmets ein Quiz rund um das Fischbrötchen: Mit verbundenen Augen sollen die Teilnehmer in einem spannenden Wettbewerb erraten, welches kulinarische Fischhäppchen sich gerade in ihrem Mund befindet.

In Kellenhusen zeigt Fischer Peter Path die Entstehung eines Fischbrötchens vom Eintreffen an Land über die Verarbeitung des Fisches bis hin zum Belegen und dem Verkauf. Zusätzliche Unterhaltung gibt es beim beliebten „Aalraddrehen“, einem „Fischbrötchen-Quiz“ und „Fischbrötchen-Darts“. Für den musikalischen Rahmen sorgt  mit Alleinunterhalter Addi Kahl aus Eutin, der „Kleinste Shanty-Chor der Welt“.

Nicht das größte, sondern das kleinste Fischbrötchen der Welt kreieren drei renommierte Gastronomen in Grömitz. Hierfür wird eine Showküche direkt auf dem Seebrückenvorplatz für die Live-Kochshow aufgebaut.

An der Hohwachter Bucht gibt es beim „Fischbrötchenhopping“ für jedes gekaufte Fischbrötchen einen Stempel im Weltfischbrötchenpass und die Chance auf tolle Gewinne.

Bei Meergold Rehbehn und Kruse in Eckernförde können die Gäste Räuchermeister Hartmann Hesse beim Räuchern zuschauen und das Original „Kieler Sprotten“ Brötchen testen.  Für die musikalische Unterhaltung sorgt ab 11 Uhr die Stoker-Jazz-Band.

In Heiligenhafen gibt es auf der Hafenbühne ein maritimes Open-Air Programm mit Shanty Chören und plattdeutschen Songs von „Lui Live“ sowie ein kniffliges Quiz rund ums Thema Fischbrötchen.

Wer noch nicht genug vom Feiern hat, kann in Neustadt auch noch einen Tag später das Fischbrötchen huldigen. Am Sonntag, dem 4. Mai 2014, erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Programm rund um Klüver’s Brauhaus am Hafen. Besichtigungen von Traditionsseglern und einem Seenotkreuzer, Live Musik und historische Hafenrundfahrten machen den Sonntag zu einem maritimen Erlebnis der besonderen Art.

Auf der Internetseite www.weltfischbrötchentag.de werden bis zum Weltfischbrötchentag am 3. Mai 2014 das aktuelle Programm zum Ehrentag des Fischbrötchens und weitere Informationen rund um den „Ostsee-Burger“ präsentiert.

Informationen zum Urlaub an der Ostsee gibt es beim Ostsee-Holstein-Tourismus e.V. unter 04503 888 525 und unter www.ostsee-schleswig-holstein.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Schlagworte: ,

Kommentare sind geschlossen