Einmal 140 Millionen Jahre in die Vergangenheit und zurück in die Zukunft

23. März 2012 | Von | Kategorie: Niedersachsen

Der Hüttenstollen – Besucherbergwerk und Museum Osterwald

Huettenstollen Stollenmundloch Besucherbergwerk Huettenstollen

Unter welch schwierigen Bedingungen damals die Steinkohle gewonnen und gefördert wurde, veranschaulicht der Hüttenstollen – Besucherbergwerk und Museum Osterwald. Der Kohlenhauer, der im Liegen arbeiten musste, der Transport der Kohle im Schlepptrog und mit der Karre, die Funktion eines Bremsberges, die Arbeit des Grubensteigers und die Gefahren unter Tage – das und vieles mehr erleben die Besucher während der rund einstündigen Grubenführungen.

Ein „Zeitfenster“ mit verschiedenen Exponaten führt den Betrachter 140 Millionen Jahre zurück in die Entstehungszeit der Osterwalder Kohle. Im Gegensatz dazu spielt das Zukunftsthema Energie in der Dauerausstellung eine große Rolle. Die auf dem Dach des Museumgebäudes und des Besucherbergwerks installierte Photovoltaikanlage ist nahezu klimaneutral und somit ein weiterer Zukunftsgedanke. Ein guter Grund, das Thema Energie in die Dauerausstellung aufzunehmen und einen Bogen zu schlagen von der Steinkohle – einst „Motor der Industrialisierung“ – zu den Versorgungskonzepten der nachindustriellen Zeit.

Führungen durch den Hüttenstollen finden von März bis Oktober sonntags um 13.15 Uhr und 14.30 Uhr statt. Terminvereinbarungen für Sonderführungen und Kindergeburtstage sind ganzjährig möglich. Das Museum ist sonntags während der Stollenführungen sowie mittwochs von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen gibt es beim Besucherbergwerk und Museum Osterwald unter Telefon 05153-964846 oder unter www.der-huettenstollen.de.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Schlagworte: , ,

Kommentare sind geschlossen