Friedrichskoog macht sich auf die Socken

19. November 2012 | Von | Kategorie: Schleswig-Holstein

„Zwei rechts – zwei links, keine Masche fallen lassen!“

Da bleibt kein Fuß kalt! Sockenstricken in Friedrichskoog. © Tourismus-Service Friedrichskoog

Stricken ist wieder in. Während unsere Großmütter früher allein zu Hause im stillen Kämmerlein strickten, treffen sich Frauen und Männer jeden Alters heute in geselliger Runde zum Handarbeiten. Der Trend ist, raus aus den kratzigen Pullovern – es werden bunte Wollsocken gestrickt. Socken stricken ist etwas sehr Kreatives. Heute werden moderne Garne in allen regenbogenfarben zu tollen modischen Modellen mit persönlicher Note verstrickt. Jedes Stück ist ein handgearbeitetes Kunstwerk. Die bunten selbstgestrickten Wollsocken sind mollig warm und sehen lustig aus.

Wenn aus der Verwirrung Socken werden

Rechtzeitig zur kühlen Jahreszeit hat der Tourismus-Service Friedrichskoog einen Winter-Stricktreff eingerichtet. Einmal in der Woche lädt Heidi Schäfer, die Fachfrau für warme Wollsocken, ein zum gemeinsamen Socken stricken in gemütlicher Atmosphäre mit Tee und Gesprächen. Heidi ermuntert: „Socken stricken ist ganz einfach. Auch wenn es am Anfang verwirrend aussehen mag, mit vier Nadeln gleichzeitig hantieren zu müssen, innerhalb des Strumpfes zu- und abzunehmen und am Ende die Sockenspitze zu schließen – es ist nicht schwer. Nach dem ersten Paar Strümpfe hat man den Bogen raus und man ist gedanklich schon beim nächsten Paar.“

Strickwillige sind herzlich willkommen

Immer donnerstags von 15 bis 16 Uhr trifft sich die Handarbeitsgruppe im Haus des Kurgastes im Nordseezimmer. Bunte Sockenwolle und Stricknadeln können vor Ort erworben oder mitgebracht werden. Die Teilnahme ist kostenlos. Anleitungen und viele gute Tipps für große oder kleine Füße werden bereit gehalten. Jeder kann mitstricken!

Für das schönste Paar Socken einen Preis

Das Highlight in der Friedrichskooger aktiv-Woche, die vom 9. bis 16. März 2013 stattfindet, ist die Sockenmodenschau. Hier können die selbstgestrickten Socken nicht nur gezeigt, sondern auch auf der Sockenparade am 16. März 2013 gebührend vorgestellt werden. Die schönsten Socken werden prämiert. Der Gewinner erhält einen Preis. Wer nicht an der Sockenmodenschau teilnehmen und nicht in Friedrichskoog erscheinen kann, sendet sein schönstes selbstgestricktes Sockenpaar unter Angabe der Anschrift zu. Nach der Teilnahme an der Sockenparade werden die wolligen Fußwärmer für einen guten Zweck versteigert.

Friedrichskoog aktiv erleben

Außerdem wird während der aktiv-Woche „Friedrichskoog aktiv“ von vielen engagierten Partnern ein buntes Wochenprogramm zusammengestellt, um Firedrichskoog als Gesundheitsstandort vital und aktiv zu präsentieren. Die Besucher erwartet leckeres Essen, sportliche Betätigung, Information, Entspannung, Erholung, Spiel und viel Spaß.

Wer auch aktiv sein möchte in Sachen stricken und Gesundheit, der bucht das günstige Angebot „Friedrichskoog Aktiv“. Dies bedeutet eine Woche lang frische Nordseeluft. Außerdem lassen sich die Gäste nach dem Wandern, Walken oder Laufen im Friedrich-kooger Kurmittelhaus verwöhnen. Das Angebot für die aktiv-Woche vom 9. bis 16. März 2013 beinhaltet sieben Übernachtungen in einer Ferienwohnung für zwei Personen mit je-weils einer Einheit Nordic-Walking mit Trainer, Aqua-Fitness im Bewegungsbad, Dith-marscher Heilschlickpackung und Aromaöl-Ganzkörpermassage zu einem Gesamtpreis von 578 Euro.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Schlagworte: , ,

Kommentare sind geschlossen