Genießen Sie sich – in Niedersachsen

28. März 2012 | Von | Kategorie: Niedersachsen

Wellness- und Erlebnisbäder in Niedersachsen

Nordseeheilbad Cuxhaven: Gesund mit Meerwasser, Salz, Algen

Sole-Therme Bad Harzbug © Stadtmarketing Bad Harzburg

Direkt am Weltnaturerbe Wattenmeer liegt das Thalassozentrum ahoi! im Kurteil Duhnen von Cuxhaven. Hier gibt es vielfältige Thalasso- und Wellnessangebote auf Meerwasserbasis wie Meeresschlick- und Algenpackungen, Meerwasser-Inhalationen und Salzwassermilchbäder. Abwechslungsreiche Wohlfühlpakete wie „Entspannen und Genießen“, „Nehmen Sie Meer!“, das „Cleopatra-Bad“, der „Ladies Tag“ und der „Wellnesstag für Ihn“ sowie „Hot Chocolate“ und „Hot Stone“ oder das „Vital-Bad“ bieten Ruhe und Entspannung. Mit einem weiten Blick auf das Wattenmeer und den Strand genießen die Gäste hier die abwechslungseiche Badeund Saunalandschaft oder das Dampfbad. Vom Wellenspaß über den Hot-Whirlpool bis hin zur Riesenrutsche kann man sich dort tummeln, ob allein, zu zweit oder mit der ganzen Familie.

Weitere Informationen Thalassozentrum ahoi! gibt es unter www.genießen-sie-sich.de

Nordseeheilbad Cuxhaven GmbH, CuxhavenerStraße 92, 27476 Cuxhaven, Tel. 04721 /404126, Fax 04721 /404146, www.cuxhaven.de

Sauna-Erlebniswelt in der Bad Harzburger Sole-Therme

Aus 840 Metern Tiefe sprudelt die heilkräftige Natur-Sole der Bad Harzburger Sole-Therme in zwei Innen- und Außenbecken und laden die Gäste dazu ein, den Alltag entspannt hinter sich zu lassen. In der Sauna-Erlebniswelt bieten sechs verschiedene Saunen mit FKKSonnendeck, Nacktschwimmbecken, Infrarot-Wärmekabinen, Solepool und Erlebnisdusche und Mitternachtssaunen viel Abwechslung. Bei den beliebten Hamam-Zeremonien kann man sich richtig aufwärmen und dann tüchtig einseifen lassen: Mit dem Schaum wird der Körper massiert, geknetet und geklopft. Das reinigt den Körper und befreit durch das ständig fließende Wasser auch die Seele schnell von Ballast und Alltagsstress.

Weitere Informationen zur Sauna-Erlebniswelt gibt es unter www.genießen-sie-sich.de

Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH, Nordhäuser Str. 4, 38667 Bad Harzburg, Tel. 05322 /75360, Fax 05322 /75333

bade:haus norderney – Entspanntes Schwarzteebad und Meer 

Schwarztee nicht nur trinken, sondern in Form eines 15-minütigen Vollbades genießen, das bietet im bade:haus norderney ein einmaliges Meerwasser-Schwarzteebad. Dieses wirkt mit seinen einzigartigen Gerbstoffen auf die Gefäße adstringierend und entzündungshemmend. Das enthaltene Teein (Koffein) regt das zentrale Nervensystem an und belebt das Herz-Kreislaufsystem. Zusätzlich wird dieses Bad mit einer fettreichen Sahne angereichert, um die Haut vor Austrocknung zu schützen und nachzufetten. Eine weitere Besonderheit im größten Thalasso-Zentrum Deutschlands ist das Original Norderneyer Schlick. Aufgetragen auf die Haut speichert es die Wärme sehr lange und gibt sie bei der Anwendung langsam und schonend wieder ab. Durch diese langsame Abgabe der Wärme können die Wirkstoffe schonender in die Haut und in das tiefer liegende Gewebe eindringen. Mit seinen natürlichen Inhaltsstoffen wie Chlorid, Magnesium, Calcium, Kalium, Phosphor, Schwefel, Algenextrakte, Meersalz und Spurenelemente wirkt es positiv auf den Stoffwechsel. Auch Gelenkserkrankungen, Hautirritationen, Schuppenflechte, und Neurodermitis erfahren durch die Schlickpackungen eine nachhaltige Linderung. Bei einer 20-minütigen Behandlung im bade:haus norderney wird die Körpertemperatur bis zu 1,5 Grad Celsius angehoben und der Stoffwechsel bis zu 10 Prozent erhöht. Das verbessert die Durchblutung und lindert Entzündungen. Außerdem hat der Schlick eine entschlackende Wirkung und versorgt die Haut mit wichtigen Nährstoffen. Er beruhigt die Haut ohne die empfindliche Barriereschutzfunktion zu zerstören. Darüber hinaus laden auch die Meerwasserbäder ein, sich zu entspannen. Der Mineralgehalt des Meerwassers wirkt positiv auf die Haut und die Atemwege. Bei einer Wassertemperatur zwischen 36 und 38 Grad Celsius entspannen sich die Muskeln und Herz und Stoffwechsel werden aktiviert. Das angrenzende Familienbad ist noch bis Sommer 2012 wegen Umbauarbeiten, die das Bad in die Thalasso-Konzeption integrieren und eine maritime Erlebniswelt mit Außenbereich und „Deichsauna“ schaffen, geschlossen.

Weitere Informationen zum Thalasso-Zentrum gibt es unter www.genießen-sie-sich.de

bade:haus norderney, Am Kurplatz 3, 26548 Norderney, Tel. 04932 /891400, Fax 04932 /891165, E-Mail: badehaus@norderney.de, www.badehaus-norderney.de

Osnabrücker Land: Heilbäder gegen Winter-Blues

Gleich vier Heilbäder im Osnabrücker Landes locken mit Rezepten gegen Frühjahrsmüdigkeit: In den Sole-Quellen an der längsten Gradierwerksanlage Westeuropas in Bad Rothenfelde, am Inhalierpavillon des neuen „Erlebniskurparks“ in Bad Laer oder in der „SoleArena“ von Bad Essen können Gäste die aerosolreiche Luft einatmen und im Kneipp-Kurort Bad Iburg das heilkräftig angewandte Wasser als Grundzutaten für ein vitalisierendes Wellness-Wochenende nutzen. Das Urmeer-Wasser der Solequellen stammt aus der Tiefe des Urgesteins von Teutoburger Wald und Wiehengebirge und wird traditionell genutzt, um Hautreizungen zu lindern, Kreislauf und Durchblutung zu verbessern oder um den Gast ganz allgemein zu beleben und zu aktivieren. Heilmittel aus allen Teilen der Welt ergänzen die modernen Wellness-Anwendungen. Aus Tibet etwa stammt die Klangmassage, die es in Bad Rothenfelde gibt. In Bad Iburg hat man große Erfahrung mit den traditionellen kalten Güssen nach Pfarrer Kneipp. Die Dörenberg-Klinik geht mit der Kältekammer noch einige Schritte weiter: 80 Grad unter Null herrschen in dem Raum. Kurze Aufenthalte in dieser mehr als arktischen Kälte verschaffen etwa Rheuma- und Arthrose-Patienten Linderung. Der heilsame Kälteschock regt aber auch Durchblutung und Stoffwechsel an, wirkt gegen Muskelverspannungen und Atemwegsbeschwerden. Alle vier Heilbäder bieten – ganz besonders im Frühjahr – zudem großartige Wege in die Natur, für Wanderer und Nordic-Walker ebenso wie für Radfahrer. 

Weitere Informationen zum Osnabrücker Land gibt es unter www.genießen-sie-sich.de 

Tourismusverband Osnabrücker Land, Krahnstraße 52/53, 49074 Osnabrück, Tel. 0541 /9511195, Fax 0541 /9511120, www.osnabruecker-land.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Schlagworte: , , , , , , , , , , , ,

Kommentare sind geschlossen