Gerhard Wer?

18. März 2011 | Von | Kategorie: Bremen

Mehr als die Stadtmusikanten – Ausstellung in Bremen ab 8. Mai bis 7. August 2011

Die Stadtmusikanten von Gerhard Marcks sind das Maskottchen der Freien Hansestadt Bremen. Ein Besuch der Plastik ist fester Bestandteil eines jeden touristischen Rundgangs und als „Marke“ ist die Figur international bekannter als „Werder Bremen“. Marcks selbst freute sich über den Erfolg seiner Plastik, hoffte aber, dass Menschen nicht nur die lustige Geschichte, sondern auch seine Auffassung von Form sehen. Wesentlich für die Popularität der Figur ist ihr klarer plastischer Aufbau, die vereinfachte Naturdarstellung und der leichte Witz, alles Elemente, die typisch für Gerhard Marcks sind.

Bremer Stadtmusikanten © BTZ

Der Nachlass des Künstlers wird vom Gerhard-Marcks-Haus in Bremen betreut, eine der größten Ein-Künstler-Sammlungen weltweit. Das Museum besitzt 400 Plastiken, 1.400 Graphiken und mehr als 12.000 Zeichnungen von diesem einen Künstler. Anlässlich der Neueröffnung der Kunsthalle wird auch das Gerhard-Marcks-Haus seine Sammlung aufschließen, um Besuchern vom 8. Mai bis 7. August 2011 mit der Sonderausstellung „Gerhard Wer?“ einen Einblick in das Werk dieses Bildhauers zu geben. Die Ausstellung wird spielerisch auf einen Künstler hinweisen, den viele nicht kennen, obwohl er zu den wichtigsten Bildhauern des 20. Jahrhunderts zählt.

„Gerhard wer?“ wird keine traditionelle Ausstellung: Im Zentrum steht die Möglichkeit für Besucher, ihr Lieblingswerk zu betrachten. Skulpturen von Marcks können für bestimmte Termine bestellt werden und die Wissenschaftler des Museums richten um die jeweilige Skulptur eine kleine Ausstellung ein.

Weitere Informationen gibt es bei der Bremer Touristik-Zentrale (BTZ) unter
0 18 05 / 10 10 30 (0,14 €/Min. dt. Festnetz, max. 0,42 €/Min. Mobilfunk) oder unter www.bremen-tourismus.de.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Schlagworte: , , , ,

Kommentare sind geschlossen