Glückstädter Kulturmärz 2013

6. Februar 2013 | Von | Kategorie: Schleswig-Holstein

Konzert zum Auftakt des Glückstädter Kulturmärz 2013

Am Donnerstag, dem 28. Februar 2013, 19:00 Uhr – Ulrike Haage – Zwiebelfische, die Filmmusik

Im Rahmen der Ausstellung Zwiebelfische. Jimmy Ernst und die Druckerei J. J. Augustin veranstaltet das  Detlefsen-Museum ein Konzert mit der Klangkünstlerin Ulrike Haage.

Veranstaltungsort:
Wasmer-Palais, Stucksaal, Königstraße 36, Glückstadt

Eintritt: Vvk 16 € / Abendkasse 18 €
Vorverkauf: Bücherstube am Fleth, Tel. 04124 – 93 75 46 und  Detlefsen-Museum, Tel. 04124 – 93 05 20

Urike Haage © tnt-fotoart.de, Berlin

Gute Filmmusik ist dezent und besteht auch ohne die bewegten Bilder, für die sie gemacht ist. Dann bleibt man im Kino sitzen, um im Abspann zu lesen, wer sie komponiert hat. Oder man hat die Gelegenheit, einem Konzert beizuwohnen, das Spuren der genossenen Filmmusik aufgreift und fortführt.

Für ihre Musik zum Film Zwiebelfische entlockt Ulrike Haage den Saiten des Flügels neben klassischen auch ganz ungewöhnliche Töne, wodurch sich eine einzigartige Klangwelt entfaltet.

Das Konzert Zwiebelfische ist für Flügel und dezente Präparationen, unter anderem mit Holzlettern, sowie elektronischen Zuspielungen aus der Filmmusik Zwiebelfische konzipiert.

Ulrike Haage, Pianistin, Komponistin und Klangkünstlerin beeindruckt durch ihre große künstlerische Bandbreite und steht für eine Musik, die sich jenseits festgeschriebener Genregrenzen zwischen Pop, Kunst und Avantgarde bewegt. Sie war Pianistin der Frauen-Bigband Reichlich weiblich, bildete mit Katharina Franck das Zentrum der Rainbirds und arbeitete an Schauspielhäusern in Zürich, Düsseldorf und Berlin. Solistisch und im Duo mit dem Schlagzeuger Eric Schaefer produziert sie CDs. Unter anderem die drei Solo CDs  Sélavy, Weisses Land und In:finitum. Seit langem ist sie dem Rundfunk als Autorin und Komponistin verbunden, vornehmlich mit eigenen Hörspielen wie zuletzt Wenn ich vier Dromedare hätte (über den Filmemacher und Freund Chris Marker, WDR 3) und Alle Vögel fliegen hoch, alle Schafe fliegen hoch, alle Schafe fliegen hoch, alle Engel fliegen hoch (Musikalische Inszenierung dreier Texte von Leonora Carrington, BR 2). Auch Filmmusik nimmt einen immer größeren Stellenwert im musikalischen Kosmos der Künstlerin ein, hier seien die wichtigsten und neuesten Filme genannt: Zwiebelfische, Ema- Akt auf der Treppe, Goldrausch.

2003 wurde sie als erste Frau mit dem Deutschen Jazzpreis (Albert- Mangelsdorff-Preis) ausgezeichnet. Für die Musik zum Dokumentarfilm Zwiebelfische – Jimmy Ernst, Glückstadt-New York (Regie: Christian Bau, Arthur Dieckhoff. D 2010) wurde Ulrike Haage bei den Nordischen Filmtagen Lübeck mit dem Sonderpreis Musik ausgezeichnet.

Detlefsen-Museum im Brockdorff-Palais
Am Fleth 43
25348 Glückstadt
Tel. 04124 930 520
www.detlefsen-museum.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Schlagworte: , , , , , ,

Kommentare sind geschlossen