Hannover: 28. Kleines Fest im Großen Garten

31. Mai 2013 | Von | Kategorie: Niedersachsen

Highspeed-Jongleure, Clownin an 22 Fäden, Medusen auf Landgang, Hamlet, ein alternder Rockstar, Schuhmädchen und andere Vollweiber

m 10. Juli 2013 öffnen sich die Tore für das 28. Kleine Fest und bis zum 28. Juli 2013 sollen ihm 14 weitere zauberhafte Sommerabende in Hannovers berühmtem Barockgarten folgen.

Teatro Pavana © Hassan Mahramzadeh

Auf die Besucher warten außergewöhnliche Künstler aus der ganzen Welt, die das Publikum in Heiterkeit, Staunen, Begeisterung, aber vor allem in gute Laune versetzen. Auf 36 Bühnen und zwischen Hecken, auf Wiesen und an Teichen sind sie mit Puppenspiel, Pantomime, Akrobatik, Theater, Jonglage, Clownerie und Comedy zu erleben, während die Besucher von einer Bühne zur anderen wandeln. Mit dem Défilée aller Künstler und dem Feuerwerk zu Musik klingt der Abend stimmungsvoll aus.

Herrenhausen-Premiere für viele Künstler und Publikumslieblinge

TrukiTrek © TrukiTrek

Mehr als die Hälfte der über 110 auftretenden Künstler aus 12 Nationen, die für das Kleine Fest ausgewählt wurden, sind zum ersten Mal dabei. Aber das Publikum darf wie immer auch auf alte Bekannte mit neuen Programmen gespannt sein. Sie kommen aus Argentinien, Australien, Belgien, Deutschland, Großbritannien, Italien, Japan, Neuseeland, Niederlanden, Schweiz, Slowenien und Spanien. Große Künstler und Ensembles der leisen Töne haben ebenso wieder ihren Platz wie Stars aus dem internationalen Rampenlicht. Viele von ihnen sind Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe und Festivals, mit sechs Ensembles bilden katalanische Künstler einen besonderen Schwerpunkt. Dazu gehört auch zum zweiten Mal Leandre, einer der großen modernen Clowns. Gar nicht leise geht es bei dem quirligen Musik-Clown Gabor Vosteen zu. Temperamentvoll und witzig wirbeln die Starbugs aus der Schweiz über die Bühne. Der Automat in Menschengestalt von Les Frères Taquin entwickelt plötzlich menschliche Gefühle und das schräge Comedy-Pärchen Emmi & Willnowsky entlarven das Eheglück. Sascha Korff entwickelt in seiner Impro-Comedy-Show auf Zuruf wieder die unglaublichsten Geschichten. Auch die „Schuhmädchen“ und Betty Brawn, die stärkste Frau der Wlt, sind wieder dabei. Um Schnelligkeit und Geschicklichkeit geht es bei den beiden Spitzenjongleuren Paul Ponce aus Argentinien und dem Japaner Tempei.  Aus Japan kommen auch Witty Look, zwei Ausnahme-Akrobaten auf dem Einrad. Kabarettist Matthias Brodowy und Hannovers zaubernder Entertainer Desimo stellen erneut unter Beweis, dass Hannover eine Hochburg der Kleinkunst ist. Bezaubernd: Clara, die kleine Clownin an 22 Fäden auf dem Seil und mit Rollschuhen. Und was wäre ein Kleines Fest ohne Frans? Natürlich ist der stumme, kleine Clown wieder mit seinem großen Koffer unterwegs.

I Fiori dell’Arte © I Fiori dell’Arte

Auch in diesem Sommer lädt die Flaniermeile an den Schwanenteichen nahezu durchgehend zum Schauen, Staunen, Genießen und Verweilen ein. Hier fühlen sich die Besucher wie auf einem Jahrmarkt der Jahrhundert-wende oder im Schlaraffenland. Sie können sich kunstvolle Scherenschnitt-karikaturen oder eigens für sie gefertigte wunderschöne Masken anfertigen lassen. Hier laden der skurrile Gedankentisch oder die lebende Couch ein, Platz zu nehmen und eine schwebende Gestalt ruft Verwunderung hervor.

Walk Acts überraschen und verzaubern

Irgendwo im Garten begegnen den Besuchern 12 Walk Acts: fantasievolle Fabel- und Stelzenwesen, kauzige Gartenbewohner und arkadische Szenen. Da erkennt man den alternden Rockstar, der seine World Tour abgesagt hat, bewundert die „Medusen auf Landgang“, die sanft und schön über die Wege gleiten und darf auch mal einen Marienkäfer streicheln.

Starbugs © Hassan Mahramzadeh


Verabschiedung aller Künstler und funkelndes Finale

Hauptdarsteller ist wie in jedem Jahr der Große Garten, der als nahezu unverändertes Zeugnis seiner Zeit zu den bedeutendsten Barockgärten Europas zählt und als grüner Festsaal auch beim Kleinen Fest im Mittel-punkt steht. Traditionsgemäß gipfelt das rund vierstündige Programm in einem Defilée aller Künstler und einem eigens choreographierten Feuerwerk, das wieder in zwei Versionen zu sehen ist. An einigen Tagen wird zur Musik ein Höhenfeuerwerk, an anderen Tagen ein aufwändig gestaltetes Bodenfeuerwerk gezündet. Später verabschiedet sich der grüne Festsaal, der Große Garten, mit Illuminationen und Wasserspielen zu Barockmusik.

Ablauf des Kleinen Fests im Großen Garten

Die Abendkasse öffnet jeweils um 17:30 Uhr. Einlass ist ebenfalls ab circa 17:30 Uhr – Auf der Picknickwiese begrüßen gegen 18:15 Uhr der Mann mit dem Zylinder und einige Künstler in ihren Muttersprachen das Publikum. Um 18.30 Uhr beginnt das Programm auf den einzelnen Bühnen.

Termine und Karten

Der Kartenvorverkauf wurde am 1. April 2013 abgeschlossen. Alle Kartenbesteller erhalten bis zum 31. Mai 2013 eine Nachricht. Die per Losverfahren zugeteilten Karten können dann bis zum 26. Juni 2013 an der Vorverkaufskasse im Künstlerhaus, Sophienstraße 2, 30159 Hannover abgeholt werden. Gegen eine Gebühr von 4,00 Euro werden sie zugeschickt. Zusätzlich zu den im Vorverkauf vergebenen Karten werden wieder pro Veranstaltung 200 Karten an der Abendkasse verkauft; dort werden pro Person max. 2 Karten abgegeben. Der Preis für die Eintrittskarte beträgt Euro 28,00, ermäßigt Euro 16,00. Kinder bis 111 cm haben freien Eintritt. Im Fall der Absage oder des Abbruchs vor 20:00 Uhr wird der Eintrittspreis bei Vorlage der Karte erstattet, bei einem Abbruch nach 20:00 Uhr gilt die Veranstaltung als durchgeführt.

In dem 24-seitigen Programmheft sind alle Künstler mit ihren Programmen ausführlich beschrieben und ihre Bühnen im Zeitplan verzeichnet. Das vier-farbige Heft, in dem außerdem alles Wissenswerte rund um das Kleine Fest zu finden ist, kostet 2,50 Euro und ist an der Kasse im Künstlerhaus, Sophienstr. 2, 30159 Hannover oder an der Abendkasse erhältlich.

Veranstalter des „Kleinen Festes im Großen Garten“ ist die Landeshauptstadt Hannover – Sport, Bäder und Eventmanagement. Kulturpartner ist erneut NDR Kultur.

Das nächste, das 29. Kleine Fest im Großen Garten, läuft vom 9. bis
27. Juli 2014. Der Kartenvorverkauf findet vom 22. März bis 17. April 2014 statt.

Nähere Informationen: www.kleinesfest-hannover.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Schlagworte: , , ,

Kommentare sind geschlossen