Plandampf zum 125. Geburtstag

6. Oktober 2012 | Von | Kategorie: Nordd. Tiefland

Einen Tag lang raucht es wieder zwischen Münster und Rheda-Wiedenbrück.

Zum 125-jährigen Bestehen der Bahnlinie unterstützen Museumszüge die modernen Talent-Triebwagen der Nordwestbahn.

Plandampf im Münsterland

Gleich zwei historische Züge werden am 21. Oktober 2012 das Flair einer Nebenbahn wieder aufleben lassen. Mal ist es eine Donnerbüchsengarnitur, die von einer V 100 bzw. der Dampflok 38 2267 gezogen und geschoben wird, mal ist es die V 200 033 der Hammer Eisenbahnfreunde, die mit einer Garnitur an dreiachsigen Umbauwagen auf der Strecke „Der Warendorfer“ pendeln werden. Mit diesem besonderen Geburtstagsgeschenk zum 125-jährigen Bestehen der Bahnverbindung zwischen Münster, Warendorf und Rheda-Wiedenbrück feiert der Zweckverband Münsterland (ZVM) sein Jubiläum.

Nachdem 2011 zwei Tage lang das westliche Münsterland Schauplatz für das Plandampfwochenende war, ist in diesem Jahr die Direktverbindung in Richtung Bielefeld an der Reihe. Um diesen Fahrspaß erleben zu können reicht eine normale Fahrkarte aus, die an den Vorverkaufsstellen und in den historischen Zügen gekauft werden können. Beide historischen Züge sind bewirtschaftet. Fahrräder können in diesen Zügen jedoch nicht mitgenommen werden. Da es keine besonderen Fahrscheine zu diesem Dampfspektakel gibt – der normale Münsterland-Tarif gilt -, werden von den Eisenbahnfreunden von Westfalendampf keine eigenen Fahrkarten angeboten.

Lok V 200

Wer neben der Eisenbahnromantik auch das münsterländische Savoir-Vivre kennenlernen möchte, braucht an diesem Sonntag lediglich einen Zwischenstopp in Warendorf einzuplanen. Just an diesem Tag findet in der Kreisstadt ebenfalls der „Warendorfer Fettmarkt“ statt.

Für die Fotografen: Die preußische P8 soll von Münster nach Rheda-Wiedenbrück als Zuglok vorneweg fahren, auf der Rückfahrt wird dann die V100 an der Zugspitze sein. Dieser Zug wird bereits in der Frühe aus Bochum-Dahlhausen in die westfälische Metropole kommen. Hier wird die Dampflok zum ersten Mal Wasser fassen und um 10:17 Uhr den Personenzug nach Rheda-Wiedenbrück ziehen. An seinem Zielbahnhof sind weitere Wasserhalte vorgesehen.

historische Loks auf der Fahrt durchs Münsterland

Informationen und die auf die Dampflok abgestimmten Fahrpläne finden sich im Netz unter www.westfalendampf.de. Möglich wird diese eintägigen Plandampf-Aktion „125 Jahre ‚Der Warendorfer‘ Münster – Rheda-Wiedenbrück“ durch die Kooperation der Arbeitsgemeinschaft Westfalendampf, des Zweckverbands SPNV Münsterland und des Verkehrsverbunds Ostwestfalen-Lippe.

Nachfolgend eine Aufstellung möglicher Fotostandorte (ohne Gewähr und Anspruch auf Vollständigkeit):

–        Hauptbahnhof Münster (Nordseite), Bahnhofseinfahrt der Züge aus Rheda-Wiedenbrück/Warendorf

–        die kurvige Strecke zwischen den Häuserschluchten in Münster Mauritz, beispielsweise am    Bahnübergang Schiffahrter Damm

–        zwischen Münster und Telgte führt die Strecke parallel zur Bundesstraße B51 („Warendorfer Straße“)

–        nahe Münster Handorf an der Werse-Brücke

–        kurz vor Telgte gegenüber der Tankstelle an der Bundesstraße

–        Einfahrt von Telgte

–        Bahnhof Telgte, Fußgängerbrücke

–        zwischen Telgte und Warendorf verläuft die Strecke teilweise parallel zur Bundesstraße B64 („Raestrup“)

–        am Raestruper Bahnhofsausfahrt

–        Zugkreuzungen im Bahnhof Warendorf

–        östlich von Warendorf an der Wallpromenade

–        Brücke an der B475 über die B64

–        Bahnhof in Beelen

–        Ortsdurchfahrt von Clarholz

–        Bahnhof von Herzebrock

© Text und Fotos: Helge Holz

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Schlagworte: , , , , ,

Kommentare sind geschlossen