Speicherstadtmuseum Hamburg – November 2015

23. Oktober 2015 | Von | Kategorie: Hamburg

Programm des Speicherstadtmuseums Hamburg für November 2015

Speicherstadt Detail Block L (1888)

Hamburger Speicherstadt, Block L (1888) © Speicherstadtmuseum Hamburg

Adresse & Öffnungszeiten

STIFTUNG HISTORISCHE MUSEEN HAMBURG
Speicherstadtmuseum
Am Sandtorkai 36, 20457 Hamburg
Tel. 040 / 32 11 91, Fax 040 / 32 13 50
info@speicherstadtmuseum.de
www.speicherstadtmuseum.de
Mo. – Fr. 10.00 – 17.00 Uhr, Sa./So. 10.00 – 18.00 Uhr (Nov. – März Di.-So. 10.00 – 17.00 Uhr)

FAMILIENFÜHRUNG
„Speicherstadt – Die Entdeckertour für Kinder“
Sonntag, den 01. November 2015, 10.30 Uhr
Treffpunkt: im Speicherstadtmuseum
Mit Kindern die Speicherstadt entdecken! Wo hat der Pirat Störtebeker seinen Goldschatz versteckt? Was passiert hier bei Flut, Ebbe und Sturmflut? Wie haben die Quartiersleute auf den alten Lagerböden gearbeitet? Probiert Kakaobohnen! Und geht am Schluss selbst auf Schatzsuche! – Eine spannende Führung durch das Speicherstadtmuseum und die Speicherstadt für Kinder von 6 bis 12 Jahren in Begleitung Erwachsener. Anmeldung empfohlen unter 040 / 32 11 91 oder info@speicherstadtmuseum.de, Erwachsene 8,- Euro / Kinder 6,50 Euro, ca. 90 Minuten

ÖFFENTLICHE FÜHRUNG
„Speicherstadt – Tradition und Wandel“
Sonntag, den 01. November 2015, 11.00 Uhr
Treffpunkt: im Speicherstadtmuseum
Hamburgs Welterbe entdecken! Vorgestellt wird das Kerngebiet der Speicherstadt mit der Kaffeebörse, dem Kesselhaus und dem Kontorhaus Sandtorquaihof. Um typische Importgüter und die Arbeit in den Quartiersmannsfirmen (Lagerfirmen) geht es anschließend im Speicherstadtmuseum, das sich in einem Speicher aus dem Jahre 1888 befindet. – Ein ausführlicher Rundgang zur Geschichte und zur aktuellen Entwicklung der Speicherstadt. Anmeldung nicht erforderlich! 9,50 Euro / erm. 7,50 Euro, ca. 90 Min.

KRIMILESUNG
„Eine Gurke macht noch keinen Frühling“ und „Das Wirtshaus in der Davert“
Lesung mit Eva Maaser
Freitag, den 06. November 2015
„Eine Gurke macht noch keinen Frühling“: Ein Skelett im Gurkenbeet! Selbstverständlich spräche einiges dafür, den gruseligen Fund auf dem ererbten Anwesen ­unverzüglich der Polizei zu melden. Was also hält Carlotta davon ab? Nun, zunächst ein verirrtes Schaf, gefolgt von Nachbarin Edith in ihrer schrillen Kittelschürze. Dann wären da ein Baron samt vierschrötigem Hund, die über­raschende und keinesfalls willkommene Stipp­visite dreier Freunde sowie die Vettern Epping, die beide ein Auge auf ihre neue Nachbarin Carlotta geworfen haben. Doch die hat alle Hände voll damit zu tun, das Chaos in ihrem eigenen Leben zu bändigen – als alleinerziehende Mutter einer Tochter mit Asperger Syndrom, die ein erstaunliches Merkvermögen für die scheinbar nebensächlichsten Details hat. „Das Wirtshaus in der Davert“: Der Koch liegt mitten auf dem Küchentisch – tot. Aber die Gäste scheint nur aufzuregen, dass es nun nichts zu essen gibt. Was hat diese Leute überhaupt an diesem windigen Novemberabend in das verlotterte Gasthaus „Zum Spökenkieker“ verschlagen, das zu allem Überfluss auch noch in der gottverlassensten und spukigsten Gegend von ganz Westfalen liegt? Sie bleiben einfach, trinken am Kamin literweise Rotwein und erzählen all die Geschichten, in denen es um verrückte Leidenschaften, Gier, Eifersucht, plötzliche Todesfälle und immer, immer wieder ums Essen geht. Die haben doch was vor? Und ob die was vorhaben! Die tun nur so harmlos…
Eva Maaser, geboren 1948, studierte Germanistik und Kunstgeschichte in Münster. Seit 1999 arbeitet sie als freie Schriftstellerin und hat bereits zahlreiche historische Romane, Krimis sowie Jugendbücher veröffentlicht. Seit einigen Jahren sitzt sie, bedingt durch ihre Tätigkeit im Verband deutscher Schriftsteller (sie ist Vorsitzende des VS-NRW) im WDR-Rundfunkrat. Eva Maaser ist große Gartenliebhaberin und lebt im westfälischen Steinfurt. Reservierung empfohlen unter: Tel. 040 / 32 11 91 oder info@speicherstadtmuseum.de, 10,- Euro / erm. 8,50 Euro

ÖFFENTLICHE FÜHRUNG
„Speicherstadt – Tradition und Wandel“
Sonntag, den 08. November 2015, 11.00 Uhr
Treffpunkt: im Speicherstadtmuseum
Hamburgs Welterbe entdecken! Vorgestellt wird das Kerngebiet der Speicherstadt mit der Kaffeebörse, dem Kesselhaus und dem Kontorhaus Sandtorquaihof. Um typische Importgüter und die Arbeit in den Quartiersmannsfirmen (Lagerfirmen) geht es anschließend im Speicherstadtmuseum, das sich in einem Speicher aus dem Jahre 1888 befindet. – Ein ausführlicher Rundgang zur Geschichte und zur aktuellen Entwicklung der Speicherstadt. Anmeldung nicht erforderlich! 9,50 Euro / erm. 7,50 Euro, ca. 90 Min.

TEEVERKOSTUNG
„Grüne, weiße und schwarze Tees“
Samstag, den 14. November 2015, 13.30 Uhr
Second Flush, Orange Pekoe, Jade … Die Welt des Tees ist von einer faszinierenden Vielfalt. Lernen Sie die Kunst des professionellen Tea Tastings kennen, wie sie noch heute in den Handelskontoren gepflegt wird, und schauen Sie dem Tea Taster Henning Schmidt bei seiner Arbeit über die Schulter. Natürlich können Sie auch selbst probieren. Herr Schmidt stellt zwölf Klassiker und Spezialitäten aus den Bereichen Schwarztee, Oolongtee, Grüntee und Weißer Tee vor. Zum Schluss wird für die Teilnehmer Tee ausgeschenkt. Buchungen ausschließlich unter Tel. 040 / 888 81 86 oder info@teespeicher.de, 17,50 Euro – ca. 120 Min.

TEEVERKOSTUNG
„Oolong-Tee – Rare Spezialitäten“
Samstag, den 14. November 2015, 16.00 Uhr
Entdecken Sie das besondere Geschmackserlebnis der halbfermentierten Tees! Mit ihrer kaum zu beschreibenden geschmacklichen Vielfalt zählen Oolongs zu den größten Schätzen der Teewelt. 10 verschiedene Tees aus China, Taiwan, Nepal, Vietnam und Neuseeland werden vorgestellt und erklärt. Außerdem gibt es eine Einführung in die traditionelle chinesische Zubereitung der Oolongs mit dem Gaiwan, der Teekanne aus Ton. Buchungen ausschließlich unter Tel. 040 / 888 81 86 oder info@teespeicher.de, 17,50 Euro – ca. 120 Min.

ÖFFENTLICHE FÜHRUNG
„Speicherstadt – Tradition und Wandel“
Sonntag, den 15. November 2015, 11.00 Uhr
Treffpunkt: im Speicherstadtmuseum
Hamburgs Welterbe entdecken! Vorgestellt wird das Kerngebiet der Speicherstadt mit der Kaffeebörse, dem Kesselhaus und dem Kontorhaus Sandtorquaihof. Um typische Importgüter und die Arbeit in den Quartiersmannsfirmen (Lagerfirmen) geht es anschließend im Speicherstadtmuseum, das sich in einem Speicher aus dem Jahre 1888 befindet. – Ein ausführlicher Rundgang zur Geschichte und zur aktuellen Entwicklung der Speicherstadt. Anmeldung nicht erforderlich! 9,50 Euro / erm. 7,50 Euro, ca. 90 Min.

DIE LANGE KRIMINACHT
„Eiskalte Oldies – Rentner morden besser“
Lesung mit Angelika-Marie Hauck, Michael Koglin, Tatjana Kruse und Regula Venske
Freitag, den 20. November 2015, 19.30 Uhr
Eine ausführliche Ankündigung folgt.
Vor der Lesung und in der Pause gibt es wieder das beliebte Buffet, das Mitglieder unseres Fördervereins vorbereiten. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Reservierung empfohlen unter: Tel. 040 / 32 11 91 oder info@speicherstadtmuseum.de, 13,- Euro (ohne Verzehr)

ÖFFENTLICHE FÜHRUNG
„Speicherstadt – Tradition und Wandel“
Sonntag, den 22. November 2015, 11.00 Uhr
Treffpunkt: im Speicherstadtmuseum
Hamburgs Welterbe entdecken! Vorgestellt wird das Kerngebiet der Speicherstadt mit der Kaffeebörse, dem Kesselhaus und dem Kontorhaus Sandtorquaihof. Um typische Importgüter und die Arbeit in den Quartiersmannsfirmen (Lagerfirmen) geht es anschließend im Speicherstadtmuseum, das sich in einem Speicher aus dem Jahre 1888 befindet. – Ein ausführlicher Rundgang zur Geschichte und zur aktuellen Entwicklung der Speicherstadt. Anmeldung nicht erforderlich! 9,50 Euro / erm. 7,50 Euro, ca. 90 Min.

KAFFEEVERKOSTUNG
„Kaffee – Die ganze Vielfalt der Aromen“
Sonntag, den 22. November 2015, 14.00 Uhr
Was unterscheidet eine Kaffee-Rarität von einer Mischung aus dem Supermarkt? Was zeichnet einen guten Espresso aus? Katja Nicklaus, Historikerin und ausgewiesene Kaffee-Expertin, stellt acht unterschiedliche Kaffeesorten vor – unabhängig von einer Rösterei –, wobei das Schwergewicht auf exklusiven und hochpreisigen Arabicas liegt. Eine Verkostung mit einer einleitenden Führung im Speicherstadtmuseum zum Thema Kaffeehandel und Kaffeekonsum, bei der Sie natürlich auch selbst probieren können. Buchung unter Tel. 040 / 32 11 91 oder info@speicherstadtmuseum.de16,50 Euro – ca. 90 Min.

ÖFFENTLICHE FÜHRUNG
„Speicherstadt – Tradition und Wandel“
Sonntag, den 29. November 2015, 11.00 Uhr
Treffpunkt: im Speicherstadtmuseum
Hamburgs Welterbe entdecken! Vorgestellt wird das Kerngebiet der Speicherstadt mit der Kaffeebörse, dem Kesselhaus und dem Kontorhaus Sandtorquaihof. Um typische Importgüter und die Arbeit in den Quartiersmannsfirmen (Lagerfirmen) geht es anschließend im Speicherstadtmuseum, das sich in einem Speicher aus dem Jahre 1888 befindet. – Ein ausführlicher Rundgang zur Geschichte und zur aktuellen Entwicklung der Speicherstadt. Anmeldung nicht erforderlich! 9,50 Euro / erm. 7,50 Euro, ca. 90 Min.

TEEVERKOSTUNG
„Grüne, weiße und schwarze Tees“
Sonntag, den 29. November 2015, 13.30 Uhr und 16.00 Uhr
Second Flush, Orange Pekoe, Jade … Die Welt des Tees ist von einer faszinierenden Vielfalt. Lernen Sie die Kunst des professionellen Tea Tastings kennen, wie sie noch heute in den Handelskontoren gepflegt wird, und schauen Sie dem Tea Taster Henning Schmidt bei seiner Arbeit über die Schulter. Natürlich können Sie auch selbst probieren. Herr Schmidt stellt zwölf Klassiker und Spezialitäten aus den Bereichen Schwarztee, Oolongtee, Grüntee und Weißer Tee vor. Zum Schluss wird für die Teilnehmer Tee ausgeschenkt. Buchungen ausschließlich unter Tel. 040 / 888 81 86 oder info@teespeicher.de, 17,50 Euro – ca. 120 Min.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Schlagworte: , , , ,

Kommentare sind geschlossen