Wat für’n Schietwetter!

21. Oktober 2013 | Von | Kategorie: Schleswig-Holstein

Vulkane erklimmen und das Meer erforschen, Sturmfluten besiegen oder durch Schlösser wandeln – wenn sich die Sonne eine Auszeit nimmt, ist endlich Zeit für überdachte Erlebnisse in Schleswig-Holstein. „Schietwetter“ nennen die Schleswig-Holsteiner das regnerische Wetter – und bieten passende Alternativen gegen Langeweile.

Auch ihm macht Schietwetter nichts aus: Fischer Owe an der Ostseeküste in Schleswig-Holstein © www.ostsee-schleswig-holstein.de

Ostsee-Tipps für Regentage

Auf Tauchstation zu den Meeresschildkröten und Seepferdchen – im SEA Life Center Timmendorfer Strand lassen sich die Meeresbewohner aus nächster Nähe erforschen. Viele naturgetreu gestaltete Aquarien zeigen hier die Schönheit der heimischen und tropischen Meere sowie der Tiefsee. www.visitsealife.com

Am Eckernförder Hafen gehen Urlauber der Ostsee auf den Grund gehen. Das Ostsee Info-Center präsentiert den Lebensraum Ostsee und seine Bewohner in Meeres-Aquarien, Erlebnistunnel und Fühlbecken. Im Kreativ-Programm lernen große und kleine Besucher zudem, Bernstein in Schmuck und Strandgut in Kunstwerke zu verwandeln. www.ostseeinfocenter.de

Sich von Kopf bis Fuß verwöhnen lassen können Gäste zum Beispiel in der  Ostsee-Therme Scharbeutz oder im StrandSPA Dahme. Die Day Spas mit Sauna, Schwimmbad, Hot-Stone-Massage, Meersalzgrotte und Kosmetik sorgen für wohltuende Entspannung. Erlebnisse für die ganze Familie warten darüber hinaus in der Fördeland-Therme Glücksburg mit Meerwasser-Außenbecken und einer 105 Meter langen Rutsche. Im Ferienpark Weissenhäuser Strand dürfen sich Gäste zudem auf das subtropische Badeparadies freuen und im Abenteuer Dschungelland den weltweit größten Indoor-Dschungel-Trail mit Leguanen, Schlangen, Fröschen und Insekten entdecken. www.ostsee-schleswig-holstein.de

In der neuen Galileo Wissenswelt auf der Insel Fehmarn gehen Besucher auf eine Reise von der Entstehung der Erde durch die Zeit der Dinosaurier bis zum heutigen Menschen und seinen technischen Errungenschaften. Das Mitmach-Museum präsentiert unter anderem auch einen begehbaren Vulkan. www.fehmarn.de

Laboe an der Kieler Förde lädt Technikfans zur U-Boot-Besichtigung ein. Das über die Landesgrenzen bekannte Marine-Ehrenmal bietet zudem einen herrlichen Rundblick über die Ostsee bis zu den dänischen Inseln und den Hügeln der Holsteinischen Schweiz. www.laboe.de

Nordsee bei Schietwetter

Wie riesig ist ein Pottwal? Wie klein ist ein Seepferdchen? Und sind Seehasen Osterhasen, weil sie Eier legen? Diese und viele weitere Fragen beantwortet die Ausstellung im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum in Tönning. Große Aquarien präsentieren hier die Tierwelt des Wattenmeeres – insgesamt mehr als 250 Arten von Fischen, Krebsen, Muscheln und Schnecken. Im Walhaus beeindruckt zudem das Skelett eines 18 Meter langen Pottwalbullen, der 1997 im Nationalpark gestrandet ist. www.multimar-wattforum.de

In der Büsumer Sturmflutenwelt „Blanker Hans“ heißt es „Land unter!“. Urlauber erleben hier unbeschadet die Flut von 1962. In einer Rettungskapsel geht es auf eine atemberaubende, 300 Meter lange Entdeckungsfahrt. Begleitet von Simulationen und multimedialen Beiträgen erfahren die Besucher, warum die Nordsee auch „Blanker Hans“ genannt wird. In der Offshore-Forschungsstation gibt es zudem Informationen über Wetter, Klimaveränderungen und die Naturgewalt der Sturmfluten. Viele Zeitzeugenberichte und Exponate im Archiv des Wissens sorgen darüber hinaus für Authentizität. www.blanker-hans.de

Wie sind die Halligen entstanden? Und wohin wandern die Wanderdünen? Antworten liefert das Erlebniszentrum Naturgewalten Sylt in List. In drei Ausstellungsbereichen werden die Themen „Klima, Wetter, Klimaforschung“, „Leben mit Naturgewalten“ und „Kräfte der Nordsee“ anschaulich präsentiert. Die kleinsten Gäste nähern sich in Matsch-, Spiel- und Kletterlandschaften sowie auf den Riech- und Fühl-Pfaden spielerisch den Naturgewalten. www.naturgewalten-sylt.de

Städtetrips mit Regenschirm

In Schleswig-Holstein laden zahlreiche Schlösser zu Zeitreisen in die Adelskultur ein. Das bedeutendste Bauwerk  ist das Residenzschloss Gottorf in Schleswig. Das Wasserschloss Glücksburg bei Flensburg beeindruckt zudem mit der Lage und wertvollen Ausstattung ebenso wie die Anlagen in Plön und Eutin an der Ostseeküste. Das einzige Schloss der Nordseeküste befindet sich in der Hafenstadt Husum. www.sh-tourismus.de

Diese und weitere Tipps für Schietwetter-Tage erhalten Interessierte bei der Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein unter www.sh-tourismus.de.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Schlagworte: , , , , ,

Kommentare sind geschlossen