Weißes Gold und Bernsteinschimmer

14. Januar 2011 | Von | Kategorie: Hotelfluchten, Mecklenburg-Vorpommern

Das Hotel Bernstein in Sellin setzt auf die gesundheitsfördernde Wirkung von Heilkreide, Bernstein und Sanddorn

Heilkreideanwendung im Hotel Bernstein, Sellin

Kreideweiß vom Gesicht bis zu den Zehen hocke ich in der Bernstein-Grotte. Eingeschlämmt mit dem „weißen Gold“ von Rügen, der 1995 wieder entdeckten Heilkreide. Wasserdampfschübe entfalten die Tiefenwirkung des weichen, joghurtartigen Schlamms und halten ihn feucht, so dass er nicht bröselt. Zu 98 Prozent besteht die Heilkreide aus reinem Calciumcarbonat. Ihre besonders gute Speicherfähigkeit von Wärme und Kälte zeigt positive Wirkungen bei rheumatischen Erkrankungen, Gelenkbeschwerden, Verspannungen, Neuralgien und Hauterkrankungen.

Nach 20 Minuten rieselt warmer Regen von der Decke, um die Schlacken wieder abzuwaschen. In der Kissenkuschellandschaft der Bernstein-Bucht steht schon ein Glas Sanddorn-Tee bereit. Sanddorn, die „goldene Zitrone des Nordens“ kommt nicht nur als Vitamin-C-Spender bei zahlreichen Kreationen in der Küche zum Einsatz, sondern auch im Wellness-Bereich des Hotel Bernstein in Sellin. Als drittes „Produkt“ der Ostseeinsel wird inzwischen auch der Bernstein selbst für Massagen und Peelings angewandt. Bei Ostwind und mit etwas Glück kann man das fossile Harz immer noch an den Stränden der Insel finden.

Seebrücke Sellin

Auf der Hochuferpromenade oberhalb der 1998 wieder errichteten Selliner Seebrücke thront das weiße 72-Zimmer-Haus, das Thomas Dorissen vor acht Jahren übernahm. Alle Zimmer haben direkten oder seitlichen Meerblick. Vor vier Jahren wurde das Hotel um den Ambra Spa-Bereich erweitert. Rot, beige und bernsteinfarben sind die vorherrschenden Töne in den geräumigen Zimmern, im Restaurant und in der Lounge im Stil der 30er Jahre.

Auch die Speisekarte klingt nach Rügen und Mee(h)r. Heimische Wild- und Fischvariationen verwöhnen den Gaumen. Beim 4-Gang à la carte-Wahlmenü kann der Halbpensionsgast auch leichte Kost wählen: Den „Rügendamm“ (Vollkornspagetti mit Pestogemüse und Früchten des Meeres), den „Wellengang“ (Knoblauch-Garnelen auf Glasnudeln) oder das „Leuchtfeuer (Perlhuhnbrust auf Kartoffel- Maronenpüree). Als Dessert locken die „Wissower Klinken“ (Zimt-Frischkäsecreme mit gedünsteter Birne), die „Ostseeboje“ (karamellisiertes Obst vom Blech mit Walnusseis) oder die „Zitrone des Nordens, das Sanddornparfait.

Ehefrau Sandra Dorissen leitet den 750 Quadratmeter großen Spa-Bereich Ambra (lateinisch für Bernstein) mit Indoor-Pool mit Ostseeblick, Sauna, Fitness- und Wellness-Oase sowie Kinderclub. Wer weder Kreideschlamm noch Sanddorn-Öl bei einer Bernstein-Massage auf der Haut spüren möchte, für den gibt es noch eine Reihe weiterer Anwendungen mit Algen, Meersalz oder Klangschalen. Auch Reiki, Qi Gong, Wirbelsäulengymnastik, Pilates oder Nordic Walking sind im Angebot.

Als Ausflug zum Thema Kreide bietet sich ein Besuch der 70 Millionen Jahre alten Kreidefelsen im Nationalpark Jasmund zwischen Sassnitz und Lohme an. Sie stehen unter Naturschutz und ragen als Viktoria Sicht oder Königsstuhl bis zu 118 Meter aus der Ostsee. Das Kreidemuseum Gummanz gibt einen Einblick in die Entstehung, den Abbau und die Weiterverarbeitung des „weißen Goldes“.

Informationen:
Hotel Bernstein
Hochuferpromenade 8
18586 Ostseebad Sellin
Tel. 038303 1717
www.hotel-bernstein.de

Kreidemuseum Gummanz
Gummanz 3a (bei Neddesitz)
18551 Sagard
Tel. 038302 56229
www.kreidemuseum.de

Informationen rund ums „Weiße Gold“:
Verein Rügener Heilkreide e.V.
Schulstr. 90
18551 Sagard
Tel. 038392 31116
www.heilkreide.de

Bernsteinmuseum Sellin
Granitzer Str. 34
18586 Sellin
Tel. 038303 87279
www.bernsteinmuseum-sellin.de

Nationalpark-Zentrum Königsstuhl im Nationalpark Jasmund zwischen Sassnitz und Lohme. Aussichtsplattform Königsstuhl, Mulivisions-Kino, Erlebnisausstellung, Kletterwald
Stubbenkammer 2
18546 Sassnitz
Tel. 038392 661766
www.koenigsstuhl.com

© Text: Dagmar Krappe, Fotos: Axel Baumann/Dagmar Krappe

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Schlagworte: , , , , , , , , , , ,

Kommentare sind geschlossen